Wirtschaftskammer-Wahl 2020: Marcus Arige ist Spitzenkandidat des SWV Wien

Der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband Wien (SWV Wien) geht mit einem neuen Spitzenkandidaten in die kommende Wirtschaftskammer-Wahl: Der 47-jährige Kommunikationsberater Marcus Arige wird die Wiener Liste der roten WirtschaftsvertreterInnen anführen. Mit ihm und Fritz Strobl als Präsidenten des SWV Wien sowie Geschäftsführerin Katharina Schinner ist der SWV Wien bestens für die WK-Wahl aufgestellt. Durch Reformen in der SVA will Arige den Druck auf EPU, Klein- und Mittelbetriebe lindern. Für eine echte Entlastung von Selbstständigen verlangt er, dass für monatliche Gewinne bis 1.000 Euro keine SVA-Beiträge zu zahlen sind. „Es brodelt in der Wiener Wirtschaft. Unseren fleißigen Selbstständigen steht das Wasser bis zum Hals. Die Mieten steigen, die Steuern drücken und die Bürokratie wächst uns über den Kopf. Die Kammer schaut zu und tut nichts. Da wird sich einiges ändern müssen. Und dafür trete ich mit meinem neuen Team 2020 an“, sagte Arige, vergangenen Mittwoch, vor 500 UnterstützerInnen beim Wahlauftakt des SWV Wien.